Wie man eine Minderheitsmeinung zur Meinung der Mehrheit macht

Veröffentlicht in: Medien | 0
Megaphone

Die Theorie der Schweigespirale von Elisabeth Noelle-Neumann versucht Meinungsumschwünge in der Gesellschaft, insbesondere bei moralisch-emotional aufgeladenen Streitthemen, zu erklären. Die tatsächliche Stärke der Meinungslager muss nicht ausschlaggebend sein für ihren Erfolg in einem Schweigespiralprozess. Eine Minderheitsmeinung kann in der Öffentlichkeit als Mehrheit wahrgenommen werden, wenn ihre Anhänger nur selbstbewusst genug auftreten und ihre Meinung öffentlich mit Nachdruck vertreten. Lesen Sie hier mehr über diese Kommunikationstheorie.

Die Massenmedien können einen starken Einfluss auf Prozesse der öffentlichen Meinungsbildung ausüben. Wenn Medien wiederholt und übereinstimmend eine Meinung unterstützen, hat diese eine deutlich höhere Chance aus der Schweigespirale als Gewinner hervorzugehen. Der Schweigespiralprozess kann durchbrochen werden. Dazu braucht es vor allem mutige Bürger, die ihre Meinung artikulieren.