Noam Chomskys Sicht auf den Ukraine-Krieg

Veröffentlicht in: Ausland | 0
Ukraine-Krieg

Der emeritierte Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Noam Chomsky, ist einer der weltweit bekanntesten Intellektuellen und einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik. In dem folgenden Interview erläutert er seine Sicht auf den Ukraine-Krieg.

Noam Chomsky hält die russischen Angriff auf die Ukraine für ein großes Kriegsverbrechen, gleichrangig mit dem Einmarsch der USA in den Irak und dem Einmarsch von Hitler und Stalin in Polen, für den es keine Rechtfertigung gibt. Nach der Invasion hält er eine diplomatische Lösung des Konflikts für die am wenigsten schlechte Option unter den zur Wahl stehenden Übel.