Der Kampf um die Wahrheit

Veröffentlicht in: Gesellschaft | 0
Wahrheit

Was ist Wahrheit und was ist eine “krude Verschwörungstheorie”? Zu diesen Fragen findet aktuell ein heftiger Kampf in unserer Gesellschaft statt. In den sozialen Medien werden massenhaft Beiträge mit der Begründung zensiert, uns Bürger vor “Fake News” und “Desinformation” zu schützen. Die Zensoren sind dabei meist Privatunternehmen aus dem Silicon Valley mit Verbindungen ins Pentagon. Die Zensierten werden nicht selten von applaudierenden Leitmedien als “Schwurbler” und “Verschwörungstheoretiker” bezeichnet.

In dem folgenden Interview erklären die Soziologen Andreas Anton und Alan Schink was Verschwörungstheorien sind. Anhand von Beispielen zeigen sie, das Verschwörungstheorien kontextabhängig sind. Was heute als “Geschwurbel” bezeichnet wird, wird nicht selten später Konsens – und andersherum? Lesen Sie dazu den folgenden Artikel:

Die Zensur auf YouTube bezeichnen die beiden Soziologen als höchst problematisch. Es etablieren sich gegenwärtig zunehmend Strukturen, die entscheiden, welche Informationen den Bürgern zugänglich gemacht werden und welche nicht. Andreas Anton und Alan Schink sind der Meinung, dass die Demokratie ihre gesellschaftliche Integrationskraft verliert, wenn immer mehr Menschen den Eindruck haben, dass bestimmte Meinungen aus dem Diskurs ausgeschlossen werden.

Weiterführende Artikel zum Thema: